Unser Können ist ihre Sicherheit! Andere Laufen raus, wir rennen rein um zu retten!!!

Ausbildung Menschenrettung
MENSCHENRETTUNG ABSTURZSICHERUNG
 
Definition
Begriffsbestimmungen
Arten der Sicherung
Ausrüstungsliste
Gerätekunde
Knoten
Anschlagpunkte und Techniken
Bilder in der Praxis

 

1. Definition

Bei der rettung von Menschen und Tieren, Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistungen, kann ein Arbeitenin absturzgefährdeten Bereichen notwendig werden.

Sicherung einer absturzgefährdeten Person = gesichertes Zurückfürhen aus dem absturzgefährdeten Bereich.

2. Begriffsbestimmungen
Tragsichere Stelle die im Zusammenhang mit einer Sicherung in der Lage sein muß, den Impuls eines Sturzes in die Sicherung aufzunehmen. z.B: tragende Bauteile, in der Mauer verankerte Geländer
Sicherungsfixpunkt ein Ovalkarabiner, der - meist unter Zuhilfenahme einer Bandschlinge - an einer tragsicheren Stelle befestigt wird.
Zwischensicherung haben die Aufgabe, die frei Leinenlänge, in die der Gesicherte gegebenenfalls stürzen könnte, möglichst kurz zu halten. Werden mit Bandschlingen und Karabinern hergestellt.
3. Arten der Sicherung

 

 SICHERN HALTEN 

Der zu Sichernde befindet sich seiltich vom Sicherungsfixpunkt

Ein Sturz in die Sicherungsleine ist möglich. Der beimSpannen der Sicherungsleine auftretende FANGSTOSS belasst den Stürzenden und die Sicherungsmittel.

Der zu Sichernde bewegt sich grundsätzlich unterhlab des Sicherungsfixpunktes, wobei die Sicherungsleine ständig auf Zug ist.

Verliet der Gesicherte seinen Stand, so wird er praktisch unmittelbar von den Sicherungsmitteln gehalten. Es tritt kein FANGSTOSS auf.

4. Ausrüstungsliste

 

 MANNAUSRÜSTUNG TRUPPENAUSRÜSTUNG 
1 x Auffanggurt (mit Transportsack) 3 x Mannausrüstung
2 x Schraubkarabiner (24/9/8 kN9 1 x Kernmantelseil - danymisch (50 m)
1 x Twistlockkarabiner (24/10/8 kN) 1 x Kernmantelseil - statisch (50 m)
1 x Abseilachter (35 kN)  2 x Seilsack
1 x Seilrolle (22 kN)  5 x Schraubkarabiner (24/9/8 kN)
1 x Bandschlinge kurz (22 kN - 60 cm) 5 x Twistlockkarabiner (24/10/8 kN)
2 x Bandschlinge lang ( 22 kN - 120 cm) 10 x Bandschlinge kurz (22 kN - 60 cm)
1 x Reepschnur kurz (1 m / 5 mm) 10 x Bandschlinge lang (22 kN - 120 cm)
1 x Reepschnug lang ( 5 m / 5 mm ) 10 x Reepschnur lang (5 m / 5 mm)
  1 x Wurfsack mit Leine (50 m)
  1 x Seilschutz

Mannausrüstung

Truppausrüstung

 

5. Gerätekunde
  Dynamisches Seil  Hohe Gebrauchsdehnung. Verhindert duch die Aufnahme des Impulses schwere Verletzungen beim Sturz ins Seil
  Statisches Seil GERINGE Dehnung, HOhe Reißfestigkeit. Vowiegend als Last-oder Fixseile  
  Reepschnur  Durchmesser 5 bis 7 mm. Keine Dehnbarkeit. Als Verankerung, Sicherungsschlingen und Steigschlingen verwendet.
  Bandschlinge Vorwiegend als Anschlagmittel verwendet 
  Karabiner  Schraub- und Twistlockkarabiner. Vorwiegend Alukarbiner in HMS-Form. mit mind 22 kN (entspricht 2,2 t)
  Abseilachter  Aktive und passive Abseilbremse. Längsbelastung mind. 28 und 40 kN
  Seilrollen  Optimal wenn Mauldurchmesser der Rolle dem Durchmesser des Seiles entspricht.
6. Knoten
Mastwurf (Kreuzklank) Anschlagknoten, Selbstsicherung Muss imme mit einem Spierenstich oder einfachem Ring gesichert werden
Sackstich Verbindung zweier Seile mit annähernd gleichem Durchmesser Kann über Kanten gezogen werden.
Ankerstich (Schwabenklank) Befestigungsknoten Ist mit Spierenstich oder einfachem Ring zu sichern
Achterknoten gesteckt Fixes Einbinden und Anseilen, Seilschlaufe  
Achterknoten gelegt Anschlagknoten, Befestigung von Seilenden  
Halbmastwurf (HMS) Seilbremse, Partnersicherung mit HMS-Karabiner zum Abseilen  
Prusik Klemmknoten zum aktiven Abseilen  

 

Achterknoten

Ankerstich

 

Sackstich

Halbmastwurf HMS

Halbmastwurf

Kreuzklank

Prusick

 
     

 

7.Anschlagpunkte und Technik
Für die Auswahl der möglichen Anschlagpunkte ist eien umfassende Prüfung der Belastbarkeit durchzuführen. Bei Zweifel IMMER zwei oder mehr Anschlagpunkte verwenden. Bei Kanten usw. müssen Kanten- bzw. Seilschutzmassnahmen angewendet werden.
 
8. Bilder in der Praxis

BEFESTIGUNGSTECHNIK: Kantenschutz

Befestigungs-u Abseiltechnik: Bandschlinge, Karabiner, Mastwurf, Dynamisches Seil

Befestigungstechnik: Bandschlinge, Karabiner, Statisches Seil, Achterknoten

Abseiltechnik: Karabiner, Abseilachter, Dynamisches Seil, Reepschnur, Prusikknoten Exponierte STellen
         
Esponierte Stelle Exponierte Stelle Exponierte Stelle Hausbergung
         

Hausbergung

Hausbergung

Hausbergung

Hausbergung Achterknoten
         
         
         
Dacharbeiten Dacharbeiten Dacharbeiten: Sicherung durch dynamisches Seil. Halten durch statisches Seil Schachtbergung Schachtbergung
         

Schachtbergung

 

 

   
         

 

 

 

 

 

Meist gelesen

Dienstag, 16. Januar 2018

Design by: LernVid.com