Unser Können ist ihre Sicherheit! Andere Laufen raus, wir rennen rein um zu retten!!!

Ausbildung Seilwinde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 07. April 2014 um 18:27 Uhr

 

 

 

 

Einsatzregeln für den technischen Dienst

* Die Last ist entsprechen zu sichern

* Ladegut zuerst abladen, dann, wenn erforderlich Heben / Ziehen.

* Der Last entsprechende Anschlagmittel einsetzen

* Wenn Abladen nicht möglich isst, bewegliche Teile sichern.

* Nach Menschenrettung und Beseitigung der Gefahren, nach Erfordernis warten bis etwaige

   behördliche Erhebungen (z.B: Polizei) abgeschlossen sind.

* Unfallursachen möglichst nicht verwischen

* Bei GEFAHR IM VERZUGE die Folgen beseitigen, sonst Beseitigung anderen übertragen  

  (gewerbliche Bestimmungen)

 

 

Mechanik

FESTE  oder LOSE ROLLE

Die feste Rolle bewirkt eine Umlenkung der Kraft, jedoch keine Vergrößerung oder Verkleinerung der aufzuwendenden Kraft.

Die lose Rolle halbiert die aufzuwendende Kraft, der Weg entlang dem die Kraft wirken muss, verdoppelt sich dafür. Die Lose Rolle wird an der LAST angebracht.

 

Ziehen von Lasten über schräge Ebene

FORMEL: F x L = G x H

 

 

Kräftewirkungen (Kräfteparallelogramm)

 

 

 

Aufrichten von Kraftfahrzeugen

 

 

 

 

 

Windentypen

Trommel - Winde

Muss auf "MANN-ZUG" aufgespult werden.

Abnehmende Zugkraft

Zunehmende Seilgeschwindigkeit

Treibmatic - Winde

Konstante Zugkraft

Konstante Seilgeschwindigkeit

 

Anwendungsgrundsätze

* Zugfahrzeug entsprechend der zu erwarteten Zugrichtung aufstellen

* Fahrzeug sichern (Unterlegkeile, Feststellbremse

* Anschlagpunkte sorgfältig auswählen

* Geeignete und geprüfte Anschlagmittel verwenden

* Keine Personen im Gefahrenbereich

* Bergevorgang ständig beobachten

* Drahtseil nicht über Kanten ziehen

* Bergevorgang bei einer möglichen Gefährdung unverzüglich abbrechen

* Drahtseil und Anschlagmittel nach jedem Einsatz kontrollieren

* Der maximal zulässige Schrägzugwinkel darf nicht überschritten werden

* Abschlepparbeiten mit der Seilwinde sind grundsätzlich verboten

* Drahtseil 3 bis 5 Umdrehungen pro 60m ausgefahrene Seillänge in Richtung der Drehung der Seillitzen zudrehen (dies festigt den Seilverband).

 

Wartungs - Intervall

Tätigkeit

Betriebsmittel

Nach jedem Einsatz

Drahtseil auf starke Verformungen (Knick), Abnutzung, Beschädigungen und Sauberkeit überprüfen

Klares Wasser,

neues Drahtseil

Nach jedem Einsatz oder mindestens jährlich

Funktion der Bedieneinheit überprüfen

 

Nach Bedarf

Bei Einwirken von Salzwasser und/oder Löschmittel mit chemischen Zusätzen Gerät reinigen

Klares Wasser

Nach Bedarf

Bei Einwirken von Salzwasser und/oder Löschmittel mit chemischen Zusätzen Drahtseil mit Seilpflegemittel behandeln

Empfohlenes Seilpflegemittel laut Betriebsanleitung

Bei extremen Umweltbedingungen

Speichertrommel bzw. Seiltrommel auf Verschmutzung überprüfen

 

Nach jeder Heißdampfreinigung

Schmierstellen an der Windenanlage abschmieren

Schmierfett laut Betriebsanleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. April 2014 um 19:58 Uhr
 

Meist gelesen

Dienstag, 19. Juni 2018

Design by: LernVid.com